Informationsanlass «Regionale Anlaufstellen (REAS) – Methodik, Forschung, Praxis und Umsetzung»

vom 6. Juni 2024

Während rund drei Jahren konnten sich im Rahmen des Pilotprojekts der Geliko, der FHNW und der HETSL, drei Regionale Anlaufstellen in Schaffhausen, Bern und Waadt etablieren. Zahlreiche Personen mit komplexen gesundheitlichen und sozialen Problemlagen konnten unterstützt werden. Dabei wurden wertvolle Forschungserkenntnisse generiert. Der gut besuchte Informationsanlass bot die Möglichkeit, die zentralen Inhalte der REAS-Methodik, die wichtigsten Erkenntnisse aus der Begleitforschung und die organisationalen Anforderungen sowie mögliche Finanzierungsmodelle kennen zu lernen.

Haben Sie diesen Anlass verpasst? Hannes Lüthi und Simon Süsstrunk, Co-Projektleitende geben gerne Auskunft.

Erfahren Sie mehr über REAS

Flavia Wasserfallen als Vertreterin des Kantons Bern im Ständerat

Die Geliko gratuliert Flavia Wasserfallen herzlich zur Wahl in den Ständerat! Sie tritt damit nicht nur als neue Präsidentin der Geliko, sondern auch im Ständerat die Nachfolge von Hans Stöckli an.

Wir wünschen ihr bei diesen Aufgaben viel Freude und Erfolg.

Flavia Wasserfallen folgt auf Hans Stöckli als Präsidentin der Geliko!

Mit Freude hat die Mitgliederversammlung der Geliko am 30. Mai 2023 die Berner Nationalrätin Flavia Wasserfallen per Anfang 2024 zur Präsidentin der Geliko gewählt. Sie folgt auf Hans Stöckli, der im Herbst nicht mehr für den Ständerat kandidiert und deshalb Ende 2023 als Präsident der Geliko zurücktritt.

Die profilierte Gesundheitspolitikerin Flavia Wasserfallen ist für die SP-Fraktion Mitglied in der Kommission für Soziale Sicherheit und Gesundheit SGK des Nationalrates. Im Herbst kandidiert sie als Vertreterin des Kantons Bern für den Ständerat. Wir heissen Flavia Wasserfallen im Kreis der Gesundheitsligen herzlich willkommen.

Zurück nach oben

Unsere Website verwendet Cookies, um die Benutzerführung zu verbessern. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung